Die richtige Einstellung zum finanziellen Einkommen!

Viele Menschen sind mit ihrem monatlichen Einkommen nicht zufrieden. Vergleiche mit besserverdienenden Freunden und Kollegen sind dabei oftmals der Ursprung allen Übels. Es gibt aber eine ganze Reihe von Gründen, um eine positive Einstellung zum eigenen Einkommen zu entwickeln. 

Der Weg zum optimalen Mindset

Entscheidend ist wie so häufig im Leben dein persönlicher Blickwinkel auf die Dinge: Wenn du dir immer wieder vor Augen führst, was du mit einem höheren Einkommen alles kaufen könntest, penetrierst du dein Gehirn immer wieder mit negativen Gedanken. Konzentrierst du dich hingegen auf die Freude über das, was du bereits jetzt finanzieren kannst, setzt das neue Energien frei. Diese simple Veränderung deines Blickwinkels wird einen enormen Einfluss auf deine Lebensqualität haben. Das Streben nach einem besseren Verdienst ist natürlich absolut legitim, aber sollte niemals ein allem anderen übergeordnetes Ziel darstellen.  

„Schließe jetzt die Augen und verinnerliche im Stillen, was du mit deinem aktuellen Einkommen alles finanzieren kannst (zum Beispiel die Miete für deine Wohnung, leckeres Essen...)"

-Bleib dabei so lange konzentriert, bis du deine ehrliche Dankbarkeit für dein aktuelles Einkommen spürst!

 

ICH WILL ZWISCHENDURCH DEN INSPIRIERENDEN TRAILER VON DANKBAR-LEBEN.DE GENIEßEN! 

Die 3 Hauptgründe, warum du für dein aktuelles Einkommen dankbar sein kannst:

  • mit deinem Einkommen finanzierst du deine laufenden Kosten

  • dein aktuelles Einkommen ist die Basis für finanzielle Sprünge in der Zukunft

  • dein monatliches Einkommen schützt dich vor Schulden

„Tippe abschließend den folgenden Satz in das untenstehende Leerfeld":

Ich bin dankbar für die Kunden und Auftraggeber, die mein monatliches Einkommen finanzieren!

 

(Diese Übung fördert Studien zufolge die positive Wirkung von Dankbarkeit im                                                  menschlichen Gehirn!)